Corona-Virus:
Wichtige Hinweise für werdende Eltern

Liebe werdende Eltern, 

bestimmt haben Sie viele Fragen angesichts der aktuellen Corona-Pandemie. Einige wichtige Fragen möchten wir Ihnen hier beantworten. Bitte zögern Sie nicht, uns bei weiteren Unklarheiten zu kontaktieren. 

Vor der Geburt 

Sie können sich telefonisch zur Geburt bei uns anmelden. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin in unserer Gynäkologischen Ambulanz. Telefonnummer: 05271 66 - 2605

Wir freuen uns, dass wir Sie wieder zur Kreißsaalführung einladen dürfen. Die Termine finden Sie hier

Gerne können Sie sich vorab schon unsere Virtuelle Kreißsaalführung auf dieser Webseite ansehen.

Für weitere Informationen können Sie gerne unsere Mitarbeiter des Hebammenzentrums kontaktieren. Telefon: +49 (5271) 66 - 3324

Geburt

Wenn Sie zu uns zur Entbindung kommen, werden Sie auch ohne gültigen Test direkt in unserem Kreißsaal aufgenommen. Dort machen wir bei Ihnen einen Schnelltest. Bis das gültige Testergebnis vorliegt, müssen Sie eine FFP2-Maske tragen, danach ist ein Mund-Nasen-Schutz ausreichend. Unter der Geburt darf die werdende Mutter die Maske abnehmen.

Schwangere dürfen zur Entbindung von einer Begleitperson ohne Krankheitssymptome in den Kreißsaal begleitet werden. Für die Begleitperson gilt die 3G-Regelung. 

Sollte die Begleitperson keinen aktuellen negativen Test vorzeigen können, bitten wir diese Person einen Schnelltest in der Apotheke am St. Ansgar Krankenhaus zu machen (natürlich nur, wenn diese geöffent ist und die Zeit bis zur Geburt es noch zu lässt). Sollte das nicht möglich sein, machen wir bei der Begleitpersonen einen Schnelltest bei uns im Kreißsaal. Das gilt auch für geplante oder ungeplante Kaiserschnitte.

Zum Schutz von Mutter und Kind aber auch unseren Mitarbeitern gilt in unserem Kreißsaal die 3G-Reglungen. Die werdende Mutter ist natürlich von dieser Regelung ausgenommen.

Geburten oder auch Notfälle werden unabhängig des 3G-Status jederzeit von uns medizinisch betreut. 

Unter der Geburt darf die werdende Mutter die Maske abnehmen. Der Partner bzw. die Begleitperson muss jedoch durchgängig eine Maske tragen. 

Ihr Partner darf Sie in den OP begleiten. Sollte die Begleitperson keinen aktuellen negativen Test vorzeigen können, bitten wir diese Person einen Schnelltest in der Apotheke am St. Ansgar Krankenhaus zu machen (natürlich nur, wenn diese geöffent ist und die Zeit bis zur Geburt es noch zu lässt). Sollte das nicht möglich sein, machen wir bei der Begleitpersonen einen Schnelltest bei uns im Kreißsaal. Das gilt sowohl für geplante als auch ungeplante Kaiserschnitte.

Wochenbettstation 

Familienzimmer können wieder gebucht werden. Aber: Ihr Partner muss dann ebenfalls stationär aufgenommen werden. Das bedeutet, dass Ihr Partner das Krankenhaus während des gesamten Aufenthaltes nicht verlassen darf. 

Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit unserer Familienzimmer täglich variiert. Wir können Ihnen daher erst am Tag der Geburt je nach Stationsbelegung ein Familienzimmer zusichern. Eine Reservierung vorab ist leider nicht möglich. 

Unsere aktuelle Besucherregelung finden Sie hier: Besucherregelung

Schließen