Medizinische Klinik I
Kardiologie/ Angiologie/ Intensivmedizin

Die optimale Behandlung für Ihr Herz

und den ganzen Menschen

Wenn der Brustkorb schmerzt und es sich anfühlt, als läge ein schweres Gewicht auf der Brust, können dies erste Anzeichen für einen Herzinfarkt sein. Doch auch Durchblutungs- und Rhythmusstörungen machen dem Herz zu schaffen. Davon können Menschen jeden Alters betroffen sein. Bei älteren Patienten treten zudem häufig mehrere Erkrankungen zusammen auf. In unserer Klinik betrachten wir den Patienten deshalb ganzheitlich.

Wir arbeiten interdisziplinär mit der Medizinischen Klinik II (Gastroenterologie/ Diabetologie) und der Medizinischen Klinik III (Onkologie) eng zusammen und decken somit das gesamte Spektrum der Inneren Medizin ab.
Die Medizinische Klinik I ist als Chest-Pain-Unit zertifiziert und ist als spezialisiertes Brustschmerz-Zentrum für die Versorgung von Herzinfarktpatienten rund um die Uhr besonders qualifiziert.

Gemeinsam stark gegen Ihre Krankheit

Zu unseren Schwerpunkten zählen die Herz- und Gefäßerkrankungen (Kardiologie und Angiologie), die Intensivmedizin und dadurch angeschlossen auch die Nephrologie. Aufgrund der eng verzahnten Kooperation erhalten unsere Patienten eine optimale allgemeinmedizinische und fachspezifische Versorgung. Das detaillierte Wissen von Ärzten und Mitarbeitern aus verschiedenen Fachrichtungen, kurze Wege und ein stetiger Austausch zwischen den Abteilungen gewährleisten eine für den Patienten sichere und hochspezielle Diagnostik und Therapie. Zudem arbeiten wir mit dem Herzzentrum Bad Oeynhausen, der Universitätsklinik Göttingen und der Schüchtermann Klinik Bad Rothenfelde sehr eng zusammen. Denn gebündeltes Fachwissen kann Leben retten.

Ihr Chefarzt

Dr. med. Eckhard Sorges

Dr. med. Eckhard Sorges leitet unsere Klinik seit 2007. Mit seiner  Ausbildung, begonnen in der Anästhesiologie in Bielefeld und fortgeführt in der allgemeinen Inneren Medizin in Gütersloh und  der Kardiologie in Paderborn, hat er als Oberarzt über 11 Jahre in Detmold im Bereich der Kardiologie und Intensivmedizin gearbeitet. Als Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie ist er spezialisiert auf Herz- und Kreislauferkrankungen und steht für Notfall- und Intensivpatienten immer zur Verfügung. Darüber hinaus besitzt er durch seine langjährige Expertise auch als Ausbilder eine Zusatzqualifikation für die Spezielle Rhythmologie und Interventionelle Kardiologie.

Qualifikationen

  • Facharzt für Innere Medizin
  • Facharzt für Innere Medizin und Kadiologie
  • Zusatzweiterbildung Intensivmedizin
  • Fachkunde Echokardiographie und extrakranielle hirnversorgenden Gefäß
  • Fachkunde Rettungsdienst
  • Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie und Interventionelle Kardiologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Unsere Klinik bietet das gesamte Spektrum der kardiologischen und angiologischen Diagnostik und Therapie bei Herz- und Kreislauferkrankungen. Dazu gehören auch alle interventionellen Katheterverfahren sowie die invasive Elektrophysiologie inkl. der Verödungstherapie zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen.

Schnelle und optimale Behandlung

Zur Behandlung des akuten und häufig lebensbedrohlichen Herzinfarktes steht neben einer 24-Stunden-Akut-PTCA-Bereitschaft auch unsere Brustschmerz-Einheit – die Chest Pain Unit – zur Verfügung. Hier wird die weitere Diagnostik von unklaren Brustschmerzursachen durchgeführt. Durch diese besondere Qualifizierung für Herzinfarkt-Patienten können in Zusammenarbeit mit den anderen internistischen Abteilungen der umliegenden Kliniken alle Akut-Herzinfarkt-Patienten des Kreises Höxter schnell und optimal behandelt werden.

Unsere Leistungen in der Kardiologie:

Allgemeine Basisdiagnostik von Herz-, Gefäß- und Lungenerkrankungen
  • EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung 
  • Herzultraschall inkl. Schluckultraschall (TEE), Herzultraschall unter Stressbedingungen zur Abklärung von Durchblutungsstörungen, Ultraschall aller Blutgefäße, spezielle Lungenfunktionsteste, ...
Spezielle Diagnostik von Herz-, Gefäß- und Lungenerkrankungen
  • Schlaflabordiagnostik  
  • Kipptischdiagnostik zur Abklärung von unkl. Bewußtseinsverlusten
  • Leistungstest für schwerstkranke Herz- und Lungenpatienten oder für Spitzensportler (Spiroergometrie)
Weitere Leistungen
  • Linksherzkatheter:
    zur Diagnostik und Therapie bei Herzkranzgefäßverengungen, Herzklappenerkrankungen, speziellen Herzrhythmusstörungen und Gefäßerkrankungen
  • Linksherzkatheter:
    Behandlung des akuten Herzinfarktes inkl. 24-Stunden-PTCA-Bereitschaft (Chest Pain Unit)
  • Rechtsherzkatheter: zur Beurteilung der Herzleistung in Ruhe und unter Belastung
  • Kardio-MRT (Kernspintomographie des Herzens)
  • Kardio-CT (Computertomografie des Herzens)
  • Behandlung sämtlicher Herzmuskelerkrankungen inkl. Herzmuskelbiopsie
  • Behandlung sämtlicher erworbener und angeborener Herzklappenerkrankungen
  • Behandlung der Herzschwäche inkl. Notfallversorgung mit Anlage einer Herz-Lungen-Maschine
  • Behandlung sämtlicher Herzrhythmusstörungen inkl. der elektrophysiologischen Untersuchung/EPU und der Verödungstherapie/Ablation
  • Implantation von Vorhofohr-Verschlusssystemen und Herzscheidewand/Vorhofseptum-Verschlusssystemen zur Verhinderung von Schlafanfällen
  • Implantation von Herzschrittmacher-, Defibrillator- und CRT-Systemen ("3-Kammer-Systemen") sowie Event-Recordern
  • Herzschrittmacher-, Defibrillator-, CRT- u. Eventrecorder-Nachsorgezentrum mit 24-Stunden-Notfall-Bereitschaft
  • Spezialdiagnostik und Therapie des Bluthochdrucks

Der Blutkreislauf ist ein essenzielles System unseres Körpers, denn das Blut versorgt uns mit Sauerstoff und Nährstoffen. Beschädigte Blutbahnen, Verkalkung oder Gerinnsel sind gefährlich und können lebensbedrohliche Folgen haben. 

In besten Händen bei Gefäßerkrankungen

In unserer Klinik behandeln wir Patienten mit allen Arten von Gefäßerkrankungen und deren Folgen. Dazu gehören z. B. Engstellen/ Stenosen von Gefäßen, Gefäßaussackungen/ Aneurysmen aber auch Venenerkrankungen und Thrombosen sowie ggf. auch lebensgefährliche akute Lungenarterienembolien. Zum Einsatz kommen verschiedenste diagnostische und therapeutische Methoden. Verengte Gefäße wie Halsschlagader- oder Nierenarterien versorgen wir z. B. mittels einer Ballonaufdehnung. Dabei wird das Gefäß mit Hilfe eines Ballons geweitet und eine Gefäßstütze eingebracht. Es besteht eine enge Kooperation mit unserer Klinik für Gefäßchirurgie in der Versorgung aller weiteren Gefäße

Unsere Leistungen in der Angiologie:

  • Allgemeine Basisdiagnostik: Ultraschall der Blutgefäße (arteriell u. venös), Knöchel-Arm-Index-Messung/ABI, Gehstreckentest, ...
  • Diagnostik und Therapie der Durchblutungsstörung/Gefäßerkrankungen an den Becken- u. Beinarterien mittels Ballonaufdehnung/ggf. Stentimplantation, Nutzung eines beschichteten Ballons (in Kooperation mit der Gefäßchirurgie)
  • Ballonaufdehnung der Halsschlagarterienverengung mit Nutzung eines speziellen Schutzfiltersystems und Implantation einer speziellen Gefäßstütze/Carotisstent (in Kooperation mit der Neurologie)
  • Diagnostik und Therapie der akuten Arm- oder Beinvenenthrombose und ggf. Lungenarterienembolie
  • Vordiagnostik zur Behandlung von Aortenaneurysmen (Implantation von Gefäßprothesen/Aortenstentgraft)
  • Abklärung und Behandlung spezieller Gerinnungsstörungen

Im Notfall zählt jede Sekunde: Unsere Klinik versorgt Patienten, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, schnell und mit modernster Ausstattung. Dabei verliert das Team nie die Bedürfnisse unserer Patienten aus den Augen. Dafür arbeiten die Ärzte des Zentrums für Innere Medizin eng zusammen. So werden Krankheitszusammenhänge schneller erkannt und der Patient erhält eine optimale Behandlung. 

Rundumversorgung im Notfall

Wir betreuen auf unserer Intensivstation Patienten mit allen lebensbedrohlichen Krankheiten. Dazu gehören lebensgefährliche Infektionen mit ggf. einer Blutvergiftung (Sepsis) genauso wie akute Schockzustände jeglicher Ursache inkl. Herz-Lungen-Wiederbelebungen, schwerste Lungenerkrankungen mit notwendiger maschineller Beatmung, Herzerkrankungen wie der akute Herzinfarkt, bösartige zum Teil lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen und lebensbedrohliche akute Nieren-, Leber-, Magen- u. Darmerkrankungen sowie Stoffwechselerkrankungen oder Vergiftungen. Für eine optimale Versorgung stehen unter anderem ein Schockraum neben den 20 Intensiveinheiten zur Verfügung inkl. der notwendigen nichtinvasiven u. invasiven Beatmungsgeräte, eine externe Herz-Lungen-Maschine, verschiedenste Formen der Akutdialyse sowie sämtliche notwendige Untersuchungsmethoden angefangen vom Ultraschall bis hin zur Akut-Endoskopie. Akute Brustschmerz-Patienten werden durch unsere spezialisierte Chest Pain Unit versorgt.

Unsere Leistungen in der Intensivmedizin:

  • Behandlung aller lebensbedrohlicher Herz-Kreislauf-Erkrankungen inkl. Z. n. Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Behandlung des kardiogenen Schocks u/o. eines akuten Lungenversagens, ggf mittels externer Herz-Lungen-Maschine
  • Spezielle Beatmungsmedizin zur Behandlung sämtlicher akuter Lungen- u. Herzerkrankungen
  • Spezielle Entwöhnungstherapie vom Beatmungsgerät mit Anlage eines Luftröhrenschnitts/ Tracheotomie
  • Nichtinvasive Beatmungsformen (Maskenbeatmungen) zur Vorbeugung und Unterstützung bei einem Lungenversagen
  • Behandlung sämtlicher Schockformen
  • sämtliche Formen der Blutwäsche/ Dialyse inkl. 24-Stunden-Akut-Dialysebereitschaft
  • Behandlung spezieller neurologischer u. onkologischer Erkrankungen mittels einer speziellen Blutwäsche/ Plasmapherese
  • Behandlung lebensbedrohlicher Stoffwechselerkrankungen, Infektionserkrankungen und Gerinnungsstörungen
  • Behandlung von lebensbedrohlichen Leber-, Magen- und Darmerkrankungen 

Chronische Dialysepatienten werden bei uns durch die am St. Ansgar Krankenhaus im Facharztzentrum etablierte Praxis für Dialyse durch die Fachärzte für Innere Medizin u. Nephrologie Drs. Hebgen/Hamadeh ambulant versorgt. In Kooperation mit der Facharztpraxis erfolgt die Versorgung der stationären Dialysepatienten.

Rundumversorgung im Notfall

Bei einem akuten Nierenversagen muss sofort gehandelt werden. Hierfür besteht eine 24-Stunden-Dialysebereitschaft, die je nach Krankheitsbild die Versorgung bei einem akuten Nierenversagen sicherstellt.

Unsere Leistungen in der Nephrologie

  • 24-Stunden-Akut-Dialysebereitschaft 
  • sämtliche Nierenersatzverfahren wie die Hämofiltration, Hämodialyse sowie die CVVH/kontinuierliche venovenöse Hämofiltration werden eingesetzt (Citrat-CVVG u. Heparin-CVVH)
  • Plasmapherese (z. B. bei neurologischen Erkrankungen wie Guillain-Barré-Syndrom, bei CIDP, ...) 
  • Nierenbiopsie (in Kooperation mit der Klinik für Urologie)
  • Konsiliarische nephrologische Facharzt-Mitbehandlung durch Drs. Hebgen /Hamadeh
     
Schließen